Zum Inhalt springen

Kategorie: Tasteninstrumente

CME Xkey gibt‘s jetzt im Bundle mit „Studio One 3 Artist“

CME Xkey gibt‘s jetzt im Bundle mit „Studio One 3 Artist“Das CME Xkey gibt’s jetzt im Bundle mit „Studio One 3 Artist“. Zum unschlagbar günstigen Preis erhält man nicht nur das Xkey im Wert von 109,00 € (UVP), sondern auch Studio One 3 Artist, ebenfalls 109,00 € (UVP) – also beinahe 50% gespart!

CME dürfte den meisten wohlbekannt sein, sorgen sie doch schon seit geraumer Zeit mit stylishen und funktionellen Midi-Keyboards für Bewegung im Markt.

Und PreSonus – bekannt und geliebt für ihre hervorragenden Audiointerfaces z.B. – kam vor einigen Jahren mit Ihrer DAW „Studio One“ um die Ecke und begeisterte Fachleute genauso wie Hobbymusiker.

Nun also die Kooperation beider mit einem Bundle, das sich preislich, funktionell und optisch sehen lassen kann.

ARP Odyssey jetzt im Taschenformat

ARP Modul ab November im Music ad More Store erhältlichNa ja, nicht ganz – es sei denn, man hat besonders große Taschen… Aber wem der ARP Odyssey bisher zu groß war, der kommt nun in den Genuss einer tastaturlosen Desktop-Variante. Wir präsentieren: Die Neuauflage des ODYSSEY als Analogsynthmodul.

Gestern bereits haben wir ja von verschiedenen Neuerscheinungen bei KORG und ARP berichtet, heute widmen wir uns also dem ARP Odyssey Modul. Es wird zwei Varianten geben, Rev 1 kommt im schicken weiß daher, Rev 3 im edlen schwarz.

Voraussichtlich Anfang November, also KW 45, werden die Module lieferbar sein. Genügend Zeit, sich das Teil unter den Weihnachtsbaum legen zu können. Auch wenn der Hersteller die UVP mit 713,- € angibt, so haben wir schon einmal spitz gerechnet und sind bei 599,- € angekommen.

Musikmesse 2016: Arturia MatrixBrute

Arturia MatrixBruteNachdem Anfang des Jahres die Gerüchteküche brodelte, konnten sich die Synthie-Jünger zunächst auf der Superbooth Anfang April und nun auch auf der Musikmesse 2016 in Frankfurt überzeugen: Es gibt ihn wirklich!

Kompromisslos fett
Und wie es ihn gibt, den Arturia MatrixBrute. Mit drei Brute-Oszillatoren, einem Steiner-Parker-Filter und einem Ladder-Filter, drei extraschnellen Hüllkurven, analogen Effekten und der mächtigen Modulationsmatrix ist MatrixBrute ein echtes Soundmonster.

Get more KONTROL

KOMPLETE_KONTROL_S88_join-the-evolution_KeyArtNun ist sie da: die lang ersehnte 88-Tasten Version des KOMPLETE KONTROL SYSTEMS.

KKS-88 kommt mit Fatars bester, vollgewichteter Hammer-Action Tastatur und wird für ein Vielzahl an Produzenten und Komponisten im Handumdrehen eine prominente Position im Studio einnehmen.

Selbstverständlich enthält das KKS-88 auch KOMPLETE SELECT, bestehend aus 10 vollwertigen Instrumenten und Effekten im Wert von 1.000€.

Neue Power für KRONOS | System Version 2.0

Korg Kronos bei Music and More günstig kaufenKorg kündigt System Version 2.0 für alle KRONOS-Modelle an.

Der kostenlose Download lässt sich auf allen KRONOS Modellen installieren (ist in KRONOS X bereits installiert) und bietet neben vielen Detailverbesserungen folgende Features:

– Neue User-Sample-Bänke gestatten den Aufbau extrem großer Sample-Libraries die direkt von SSD gestreamt werden

– KRONOS kann jetzt mit mehr Speicher zur X Version aufgerüstet werden

– USB/Ethernet-Adapter Support ermöglicht den direkten Transfer großer Datenmengen zwischen KRONOS und Rechner

– Verbessertes Coding, somit schnelleres und verbessertes Handling

Eine neue, kostenlose Version des KRONOS Editors/Plug-in Editors wird die neuen Funktionen des neuen OS 2.0 ebenfalls unterstützen.

KRONOS hat sich seit seinem ersten Erscheinen enorm weiter entwickelt. Die jüngsten Neuerungen bieten unter anderem eine bahnbrechende Sampler-Funktionalität, welche das Instrument zum unantastbaren Meilenstein aller Music/Workstations kürt.

Back to Analog!? Die Plugins von Arturia

Immer mehr Produzenten oder die, die sich selber als diese ausgeben, arbeiten vermehrt mit digitalen Instrumenten anstatt auf richtige Hardware zurück zu greifen. Da es mittlerweile von fast jedem namenhaften Synthesizer eine digitale Emulation zu einem im Vergleich zum Originalgerät günstigen Preis gibt, macht das durchaus Sinn. Ob diese sogenannten Plugins aber auch in punkto Sound und Workflow mit den Originalen mithalten können, schau ich mir heute mal im Detail an.

Um mich auf eine Auswahl an Plugins zu beschränken, habe ich mich auf die Softwareschmiede ARTURIA konzentriert, die seit 1999 mehrfach preisgekrönte Produktionssoftware auf den Markt bringt. Der erste Software-Synth im Jahre 2003: der Moog Modular V. Wenige Zeit später folgte der digitale Nachbau des legendären Minimoog und des Yamaha Klassikers CS-80.

NAMM 2011: Akai Synthstation 49

„Das perfekte iPad® Upgrade für Musiker.“ sagt Akai selber über die neue Synthstation 49.

Die Zahl 49 deutet wohl auf 49 Tasten hin – und in der Tat – völlig überraschend besitzt der Controller genau eben diese in genau eben dieser Anzahl 🙂

Aber was macht das Teil denn nun genau? Controller gibt es doch nun wirklich genügend? Was kann die Synthstation vielleicht besser als all die anderen?

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin