Aus dem Archiv...

Pioneer veröffentlicht Firmware-Update mit wichtigen Funktionen für

Die Experten sind sich einig: Der Pioneer DJM-2000 wird neuer Club-Standard. Um so besser, dass man sich in den Entwicklungslabors bei den Pionieren nicht gelangweilt dem Mikadospiel hingibt, sondern fleißig weiter entwickelt, um den Quasi-Standard noch besser zu machen. Pioneer veröffentlichte nun...

Mehr...

Follow us on Twitter!Follow us on FaceBook

NI kündigt Session Strings Pro an

Geschrieben von Olaf | Geposted in Computer, Studio und Recording | Geschrieben am 09.05.2011 | Dieser Beitrag wurde bisher 1371 mal gelesen.

0

Native Instruments hat für den 1. Juni ein neues Produkt angekündigt, die Session Pro.

Session Strings Pro wendet sich an alle Musiker und Produzenten, die nach außergewöhnlich guten Streicherklängen suchen und nicht eine komplette Orchesterbibliothek kaufen möchten (bzw. eine solche schon besitzen).

Session Strings Pro bietet 48 GB an akribisch und aufwendig gesampletem Klangmaterial, das sich – neben dem Einsatz für klassich bzw. kammermusikalisch orientierte Projekte – insbesondere gut für Produktionen im Bereich Soul, Funk und HipHop eignet.

Session Strings Pro bietet in gewohnter Qualität, folgende Features:

  • 4 Ensembles mit jeweils 4 Violinen, 3 Violas, 2 Cellos und 3 Kontrabässen
  • Presets für klassische Orchester und Pop/Rock/R&B Ensembles
  • Editierbarer „Animator“ rhythmisiert temposynchron Akkorde in staccato, spiccato oder pizzicato Phrasen
  • Regelbare „Bow-Noise“ und Stereobreite
  • Effektsektion mit 3 Band EQ, Kompressor und Convolution Reverb
  • 48 GB Samplematerial (32 GB komprimiert)
Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreib einen Kommentar

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin