Aus dem Archiv...

Analoger Kickgenerator mit flexiblen, druckvollen Sounds: Korg volca k

Und weiter geht es im Reigen der fröhlichen Neuerscheinungen bei Korg. Nachdem wir schon den microKORG S und die ARP Module beleuchtet haben, heute also nun der volca kick aus dem Hause Korg. Die volca-Serie lenkt die Aufmerksamkeit immer wieder auf klassische Groove Machines und historische Synthesizer....

Mehr...

Follow us on Twitter!Follow us on FaceBook

NI kündigt Verkaufsstop für KORE 2 an

Geschrieben von Olaf | Geposted in Computer, Studio und Recording | Geschrieben am 27.05.2011 | Dieser Beitrag wurde bisher 1271 mal gelesen.

0

hat zum 6. Juni den Verkaufsstop für 2 angekündigt. Betroffen sind auch alle -basierten Instrumente und Effekte, die online angeboten werden, sowie der kostenlose -Player. Noch haben wir einige Exemplare lagernd. Wer also mit liebäugelt, sollte jetzt zuschlagen.

KORE wird zunächst weiter unterstützt werden. So sind bis Ende des Jahres zwei Updates geplant, die die aktuellen Engines von Reaktor 5 und Kontakt 4 integrieren, sowie eine 64-bit Version für Windows und Mac OS X beinhalten. Auch der technische Support wird weiter gewährleistet sein.

Zukünftige Versionen von Komplete und individuellen Instrumenten werden voraussichtlich nicht mehr voll kompatibel zu KORE sein und keine speziellen Presets für den KORE-Browser enthalten.

Die frei werdenden Entwicklungs-Resourcen werden von KORE auf MASCHINE übertragen, so dass MASCHINE der zentrale Native Instruments Host für virtuelle Instrumente und Effekte werden wird.

Schlagwörter: , , ,

Schreib einen Kommentar

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin