Aus dem Archiv...

NI kündigt Session Strings Pro an

Native Instruments hat für den 1. Juni ein neues Produkt angekündigt, die Session Strings Pro. Session Strings Pro wendet sich an alle Musiker und Produzenten, die nach außergewöhnlich guten Streicherklängen suchen und nicht eine komplette Orchesterbibliothek kaufen möchten (bzw. eine solche...

Mehr...

Follow us on Twitter!Follow us on FaceBook

Musikmesse 2013:
Novation Bass Station II

Geschrieben von Olaf | Geposted in Allgemein | Geschrieben am 12.04.2013 | Dieser Beitrag wurde bisher 1126 mal gelesen.

0

 Novation Bass Station II Der Bass für das 21. Jahrhundert – so untertitelt Novation zur Neuauflage des Kult-Bass-Synthies. Und manch‘ tastenschwingenden Freund wird das Herz höher hüpfen ob dieser News.

Die originale Bass Station erblickte 1993 das Licht der Synthesizer-Welt, war Novations erster Synth und wurde schnell zum Kult-Klassiker. Seitdem haben Musiker und Produzenten immer wieder nach einer Neuauflage gefragt.

Bass Station II hat die „Gene“ des Originals, aber die Synth-Engine wurde von Grund auf erneuert und ist noch fetter, kräftiger und drückender. Ideal für Bass-Sounds der heutigen Zeit.

Kultig auch in der Neuauflage
Bass Station II ist ein analoger Mono-Synth, der auf der originalen Kult-Klassiker Bass Station basiert, aber dank einer Überarbeitung fit für das 21. Jahrhundert ist.

Neben zwei Filtern gibt es drei Oszillatoren, Patch-Speicherung und eine komplett analoge Filter-Sektion. Dazu gesellen sich ein Step-Sequenzer, ein Arpeggiator, große Tastatur und eine leistungsfähige Modulations-Sektion. Zusammen sorgt das dafür, dass Bass Station II nicht nur perfekt für jegliche Bass-Sounds ist, sondern eine viel größere klangliche Breite anbietet.

Haben will…
Ab Juni wird das gute Stück voraussichtlich lieferbar sein. Novation gibt eine UVP von 529,- € an, wir haben aber noch einmal scharf nachgerechnet und senken schon mal auf 469,- €!

Schlagwörter:

Schreib einen Kommentar

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin